Akkusauger ersetzen kabelgebundene Modelle

Man hört es immer häufiger. Egal ob in der Fernsehwerbung oder Angebote im Elektrofachmarkt: Akkusauger sind der neue Trend! Die kleinen häufig viel leichteren, im Vergleich zu den klassischen Staubsaugern, Geräte bieten viele Vorteile.

Sie haben kein Kabel, dass sie beim Staubsaugen immer im Weg haben und dass sie umstecken müssen, wenn sie den Raum wechseln. Stattdessen laden sie ihren Akkusauger einmal voll und können ihn anschließend nutzen um die Gesamte Wohnung zu saugen. Neue Modelle, haben häufig eine Benutzungsdauer von bis zu 1 std. Grund hierfür sind die weiter entwickelten Lithium-Ionen-Akkus. Diese sind sehr leistungsstark und gleichzeitig noch extrem energiesparend. So schalten die neuen Geräte wie beispielsweise Akkusauger von AEG automatisch ab, wenn der Akku voll geladen ist. So vermeiden sie jeden unnötigen stromverbrauch.

Ein einziger Nachteil den man sehen könnte ist eine schwächere Saugleistung. Aber diese ist nicht selbstverständlich. Gute Akkusauger haben durchaus eine ausreichend starke Saugleistung, um Tierhaare aus der Sofaritze oder Schmutz vom Boden aufzusaugen. Wenn sie sich ein gutes Modell aussuchen, sollte sie also gar keine Nachteile haben. Eine Übersicht mit einem Akkusauger Test finden sie auf dieser Seite. Dort können sie Tests zu verschieden Geräten lesen und sich dann entscheiden.

Ahja, ein weiterer großer Vorteil ist natürlich das beutellose saugen bei den Akkubetriebenen Geräten. So brauchen sie auch keine Beutel nachkaufen und können den Schmutz direkt in den Mülleimer werfen.

Auch das Design der Akkusauger ist in der Regel durchaus ansprechend. Da es sich um neuere Technologien handelt, wirken sie sehr futuristisch. Fast so als wenn sie mit nuklearer Energie betrieben werden würden. Aber das ist natürlich nicht der Fall. Jedenfalls noch nicht. In ferner Zukunft weiß man nie, was da noch auf uns zukommt.